Staatliche Förderung:

Bis zu 100% auf Ihren Luftreiniger!

Gemäß dem neuen Förderungsprogramm für Lüftungsanlagen kann finanzielle Unterstützung, für folgende Branchen, beantragt werden:
Einzelhandel

Einzelhandel, Gastronomie und Hotels erhalten Förderungen von Anschaffungskosten.

Gesundheitswesen

Luftreinigungssysteme für Krankenhäuser und ähnliche Einrichtungen sind nach dem Krankenhaus-Zukunftsgesetz (KHZG) sowie dem Krankenhaus-Zukunfts-Fond (KHZF) förderfähig.

Lehreinrichtungen

Lehreinrichtungen (z. B. Schulen, Kindergärten, Hochschulen) erhalten finanzielle Unterstützung.

Unternehmen & öffentliche Einrichtungen

Öffentliche Einrichtungen (z. B. Rathäuser, Behörden) erhalten finanzielle Unterstützung.

https://www.mediaircare.de/wp-content/uploads/2017/10/portfolio-post-06.jpg
https://www.mediaircare.de/wp-content/uploads/2017/10/portfolio-gallery-11.jpg

Überbrückungshilfe III

Mit der Überbrückungshilfe III des Bundes können Unternehmen staatliche Förderungen für Luftreiniger beantragen, um Personal zu schützen und die Betriebsfähigkeit zu bewahren. Dazu gehört die Anschaffung eines Luftreinigers anteilsmäßig zu den förderfähigen Fixkosten.
Die Höhe der erstatteten Fixkosten ist abhängig vom Umsatzeinbruch eines jeweiligen Monats im Vergleich zum gleichen Monat des Jahres 2019. Grundsätzlich gilt eine maximale Förderung von 50.000 € pro Monat. Einzige Bedingung ist schnelles Handeln, da die Förderung der Erweiterung der Hygienemaßnahme bis Ende September 2021 gilt.

Unternehmen mit 30 bis 50 Prozent Umsatzeinbruch:

40 Prozent der förderfähigen Fixkosten.

Unternehmen mit 50 bis 70 Prozent Umsatzeinbruch:

60 Prozent der förderfähigen Fixkosten.

Unternehmen mit über 70 Prozent Umsatzeinbruch:

100 Prozent der förderfähigen Fixkosten.

Zusätzlich erhalten Unternehmen bis zu 20.000 € pro Monat, für die Erweiterung ihrer Hygienemaßnahmen. Dazu zählt die Anschaffung von mobilen Luftreinigern, die zu 100% anerkannt und gefördert werden.

Funktionsprinzip

Ein Unternehmen, mit den oben genannten Umsatzeinbußen kann beispielsweise für 4 MediAirCare Geräte zum Stückpreis von 4000€ (netto) bzw. einer Gesamtsumme von 16000€ eine Förderung über den Steuerberater beantragen lassen.

Das Unternehmen bestellt die gewünschte Anzahl an Geräten bei MediAirCare und bekommt die Absicherung, dass der Kaufvertrag erst bindend bei bewilligter Förderung wird. Nach der Auftragserfassung stellt MediAirCare die Rechnung im Antragsmonat des Kunden. Fällig wird eine Anzahlung in Höhe von 90% des Kaufpreises.
Die verbleibenden 10% können mit einem flexiblen Modell gezahlt werden, abgestimmt auf die jeweilige Situation des Unternehmens.
Nach der Auszahlung der Fördermittel überweist der Kunde die Anzahlung in Höhe von 90% und kann mit der sofortigen Auslieferung der Geräte planen.
In Zahlen gesprochen hat der Kunde also die Möglichkeit, hochwertige Luftreiniger im Gesamtwert von 16.000€ (5 Geräte) für einen maximalen Eigenanteil in Höhe von 1.600€ zu erwerben, ohne dabei ein Risiko einzugehen.
Einzige Bedingung ist schnelles Handeln, da die Förderung der Erweiterung der Hygienemaßnahmen bis Ende August 2021 gilt.

https://www.mediaircare.de/wp-content/uploads/2017/10/portfolio-post-05.jpg
https://www.mediaircare.de/wp-content/uploads/2017/04/portfolio_img_11.jpg

Unser 4-Schritte Plan zu Ihrem geförderten Gerät

MediAirCare versichert dabei, dass Kunden keinerlei Risiko eingehen. Die Bestellung ist nicht bindend, sofern die Fördergelder nicht bewilligt werden sollten.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3
  • Schritt 4

Abstimmung mit dem Steuerberater

In Abstimmung mit dem Steuerberater Förderfähigkeit bestätigen lassen

Geräte bestellen

Unter Vorbehalt bewilligter Förderung gewünschte Geräte bestellen

Zahlungsweise abstimmen

Gewünschte Zahlungsweise bzw. die Konditionen mit MediAirCare abstimmen

Rechnung einreichen

Rechnung bei zuständigem Steuerberater einreichen, um Förderung beantragen zu können